Colonel Turner:
held von der front

Die Yser-Front, 1917. Während britische Soldaten ängstlich vor dem zigsten Artilleriesperrfeuer in Deckung gehen, ertönt in einem Laufgraben Gelächter und Applaus. Hooray, chaps! 

ARROW_YELLOW.png

Es ist das Bataillon von Colonel Turner, das seinen Helden willkommen heißt. Nicht weil er Munition oder den Sieg bringt, sondern eine frische Ladung duftenden Tabak. Für ihn und seine Männer.

ARROW_YELLOW.png
BLOK3.png

The Turner Tobacco

Es ist nicht der erste Coup von Colonel Turner. Zwischen dem Modder, Kratern und Gasangriffen verbreitet The Turner Tobacco sich wie ein Lauffeuer. Wie kein anderer versteht der britische Oberst die Kunst, seine Männer zufrieden zu stellen und kampfbereit zu halten

ARROW_YELLOW.png

Dass er dafür entlang Schleichwegen und Schmuggelpfaden Leib und Leben riskiert, ist ihm egal: Die Moral seiner Männer ist sein höchstes Gut, Tabak der schnellste Weg.

ARROW_YELLOW.png
BLOK5.jpg

DAS WUNDER
DES POLDERS

Ja, der Oberst verschwindet manchmal stundenlang von der Front, aber er kehrt immer zurück – mit einem neuen Tabakvorrat und frischem Mut. Der Respekt seiner Soldaten ist grenzenlos, die Kameradschaft legendär. 

ARROW_YELLOW.png

In der Schlussoffensive des 1. WK fällt kein einziger Soldat aus Turners Bataillon. Ein Wunder, sagen manche, doch Turner weiß es besser: Es ist der ultimative Beweis dafür, dass Tommys füreinander durchs Feuer gehen und sich selbst übertreffen, wenn sie die Chance hierfür bekommen.

ARROW_YELLOW.png
BLOK7.jpg

RAUCHENDE
VETERANENTREFFEN

Der Name und Ruf von The Turner Tobacco stoppt nicht an der Front. Für seine einzigartige Leistung, ein ganzes Bataillon unversehrt durch den Krieg zu führen, erhält Turner viele Medaillen

ARROW_YELLOW.png
BLOK9.jpg

Das Silber auf der Brust kann ihm gestohlen bleiben. Der Oberst lacht am lautesten beim Wiedersehen mit seinen Weggefährten. Der Legende nach sind die jährlichen Treffen auf dem britischen Land ebenso ruhmreich wie die Zeit im Laufgraben. The Smoking Soldiers teilen seit Jahrzehnten Geschichten von Heldenmut und Entbehrung, aber vor allem die Zigarette und den Tabak, der sie zusammenführte.

ARROW_YELLOW.png

1983 lancierte Frans Stubbe eine neue Marke für Rolltabak. Bei seiner Suche nach einem Namen für diesen hervorragenden Tabak, stieß er auf die einzigartige Geschichte von Colonel Turner. Er war so gerührt von den Heldentaten des Oberst und von dem geistigen Einfluss von „The Turner Tobacco“, dass er beschloss, den Tabak nach ihm zu benennen. Auf diese Weise wurde die Marke „The Turner“ geboren und so wird sie für immer weiterleben ...

Colonel Turner:
held von der front

Die Yser-Front, 1917. Während britische Soldaten ängstlich vor dem zigsten Artilleriesperrfeuer in Deckung gehen, ertönt in einem Laufgraben Gelächter und Applaus. Hooray, chaps! 

ARROW_YELLOW.png

Es ist das Bataillon von Colonel Turner, das seinen Helden willkommen heißt. Nicht weil er Munition oder den Sieg bringt, sondern eine frische Ladung duftenden Tabak. Für ihn und seine Männer.

ARROW_YELLOW.png

The Turner Tobacco

Es ist nicht der erste Coup von Colonel Turner. Zwischen dem Modder, Kratern und Gasangriffen verbreitet The Turner Tobacco sich wie ein Lauffeuer. Wie kein anderer versteht der britische Oberst die Kunst, seine Männer zufrieden zu stellen und kampfbereit zu halten

ARROW_YELLOW.png

Dass er dafür entlang Schleichwegen und Schmuggelpfaden Leib und Leben riskiert, ist ihm egal: Die Moral seiner Männer ist sein höchstes Gut, Tabak der schnellste Weg.

ARROW_YELLOW.png

DAS WUNDER
DES POLDERS

Ja, der Oberst verschwindet manchmal stundenlang von der Front, aber er kehrt immer zurück – mit einem neuen Tabakvorrat und frischem Mut. Der Respekt seiner Soldaten ist grenzenlos, die Kameradschaft legendär. 

ARROW_YELLOW.png

In der Schlussoffensive des 1. WK fällt kein einziger Soldat aus Turners Bataillon. Ein Wunder, sagen manche, doch Turner weiß es besser: Es ist der ultimative Beweis dafür, dass Tommys füreinander durchs Feuer gehen und sich selbst übertreffen, wenn sie die Chance hierfür bekommen.

ARROW_YELLOW.png

RAUCHENDE
VETERANENTREFFEN

Der Name und Ruf von The Turner Tobacco stoppt nicht an der Front. Für seine einzigartige Leistung, ein ganzes Bataillon unversehrt durch den Krieg zu führen, erhält Turner viele Medaillen

ARROW_YELLOW.png
BLOK9.jpg

Das Silber auf der Brust kann ihm gestohlen bleiben. Der Oberst lacht am lautesten beim Wiedersehen mit seinen Weggefährten. Der Legende nach sind die jährlichen Treffen auf dem britischen Land ebenso ruhmreich wie die Zeit im Laufgraben. The Smoking Soldiers teilen seit Jahrzehnten Geschichten von Heldenmut und Entbehrung, aber vor allem die Zigarette und den Tabak, der sie zusammenführte.

ARROW_YELLOW.png

1983 lancierte Frans Stubbe eine neue Marke für Rolltabak. Bei seiner Suche nach einem Namen für diesen hervorragenden Tabak, stieß er auf die einzigartige Geschichte von Colonel Turner. Er war so gerührt von den Heldentaten des Oberst und von dem geistigen Einfluss von „The Turner Tobacco“, dass er beschloss, den Tabak nach ihm zu benennen. Auf diese Weise wurde die Marke „The Turner“ geboren und so wird sie für immer weiterleben ...

Colonel Turner:
held von der front

Die Yser-Front, 1917. Während britische Soldaten ängstlich vor dem zigsten Artilleriesperrfeuer in Deckung gehen, ertönt in einem Laufgraben Gelächter und Applaus. Hooray, chaps! 

BLOK2_MOBILE.jpg

Es ist das Bataillon von Colonel Turner, das seinen Helden willkommen heißt. Nicht weil er Munition oder den Sieg bringt, sondern eine frische Ladung duftenden Tabak. Für ihn und seine Männer.

BLOK3_MOBILE.jpg

The Turner Tobacco

Es ist nicht der erste Coup von Colonel Turner. Zwischen dem Modder, Kratern und Gasangriffen verbreitet The Turner Tobacco sich wie ein Lauffeuer. Wie kein anderer versteht der britische Oberst die Kunst, seine Männer zufrieden zu stellen und kampfbereit zu halten

BLOK4_MOBILE.png

Dass er dafür entlang Schleichwegen und Schmuggelpfaden Leib und Leben riskiert, ist ihm egal: Die Moral seiner Männer ist sein höchstes Gut, Tabak der schnellste Weg.

DAS WUNDER
DES POLDERS

Ja, der Oberst verschwindet manchmal stundenlang von der Front, aber er kehrt immer zurück – mit einem neuen Tabakvorrat und frischem Mut. Der Respekt seiner Soldaten ist grenzenlos, die Kameradschaft legendär. 

In der Schlussoffensive des 1. WK fällt kein einziger Soldat aus Turners Bataillon. Ein Wunder, sagen manche, doch Turner weiß es besser: Es ist der ultimative Beweis dafür, dass Tommys füreinander durchs Feuer gehen und sich selbst übertreffen, wenn sie die Chance hierfür bekommen.

RAUCHENDE
VETERANENTREFFEN

Der Name und Ruf von The Turner Tobacco stoppt nicht an der Front. Für seine einzigartige Leistung, ein ganzes Bataillon unversehrt durch den Krieg zu führen, erhält Turner viele Medaillen

BLOK8_MOBILE.png

Das Silber auf der Brust kann ihm gestohlen bleiben. Der Oberst lacht am lautesten beim Wiedersehen mit seinen Weggefährten. Der Legende nach sind die jährlichen Treffen auf dem britischen Land ebenso ruhmreich wie die Zeit im Laufgraben. The Smoking Soldiers teilen seit Jahrzehnten Geschichten von Heldenmut und Entbehrung, aber vor allem die Zigarette und den Tabak, der sie zusammenführte.

BLOK9_MOBILE.jpg

1983 lancierte Frans Stubbe eine neue Marke für Rolltabak. Bei seiner Suche nach einem Namen für diesen hervorragenden Tabak, stieß er auf die einzigartige Geschichte von Colonel Turner. Er war so gerührt von den Heldentaten des Oberst und von dem geistigen Einfluss von „The Turner Tobacco“, dass er beschloss, den Tabak nach ihm zu benennen. Auf diese Weise wurde die Marke „The Turner“ geboren und so wird sie für immer weiterleben ...